#bloggeralphabet: G wie Geld

- zuletzt aktualisiert am 24. September 2016

„Über Geld spricht man nicht“? – Doch, tun wir jetzt!
Denn dass sich mit einem Blog Geld verdienen lässt, ist zwar längst kein Geheimnis mehr – aber trotzdem spaltet das Thema nach wie vor die Gemüter und sorgt für reichlich Kontroversen. Wenn das mal nicht ein spannendes Thema für das #bloggeralphabet ist! 🙂

52 Wochen – 26 Buchstaben – 26 Themen. Alle zwei Wochen steht ein neues Stichwort im Raum, das mit dem Bloggen verknüpft ist. Wie genau das Blogger-Alphabet funktioniert und wie du teilnehmen kannst, findest du hier.

G wie Geld

Wie immer habe ich ein paar Fragen vorbereitet, die du als Orientierungshilfe für deinen Beitrag verwenden kannst – oder du schreibst einfach so drauflos!

  • Verdienst du Geld mit deinem Blog?
  • Wenn ja, auf welchem Wege – Sponsored Posts, eBooks oder eCourses, Affiliate-Links, Bannerwerbung, …?
  • Wie stehst du zu Blogkooperationen? Stört es dich etwa auf anderen Blogs, gesponserte Beiträge zu lesen, in denen irgendetwas beworben wird?
  • Was ist für dich eine angemessene Vergütung für beispielsweise eine Produktvorstellung?
  • Gibst du mehr Geld für deinen Blog aus als du damit einnimmst, oder umgekehrt?
  • Kannst du dir vorstellen, vom Bloggen zu leben oder tust das vielleicht sogar schon?

Verlinke deinen Beitrag hier in einem Kommentar und teile ihn mit dem Hashtag #bloggeralphabet, damit die anderen Leser und ich ihn entdecken können! 🙂

    Kommentare

  1. MissXoxolat am 28. März 2016 um 9:08:

    Hier ist mein Senf zum Thema: http://missxoxolat.at/2016/03/bloggeralphabet-g.html

    Liebe Grüße,
    Angelika

  2. Evy am 28. März 2016 um 15:04:

    Das passt doch super zur aktuellen Buchblogger-Diskusion xD

    Ich werde derzeit nich bezahlt. Kooperationen finde ich auf anderen Blogs gut, allerdings finde ich es eleganter, wenn man das über einen GAstbeitrag auf der Firmenseite löst – das finde ich schicker. Auf dem Blog finde ich „sponsored posts“ mit drei Produkten von Firma XY zuviel.

    Cool fände ich es, wenn ich für die Rezi auf meinem Blog mit einem Rezi-Ex bezahlt werden, für die Kurzfassung auf Amazon aber bezahlt werde – das ist für mich mehr Arbeit als Hobby, benötigt auch etwas Zeit, ist aber mit meiner Moral vereinbar. Und das Unternehmen hat davon mehr als ich xD

  3. […] Los geht es mit dem siebten Buchstaben des Bloggeralphabets: G wie Geld. […]

  4. Uschi aus Aachen am 29. März 2016 um 7:56:

    Mein „G“ ist auch fertig: http://ichtuwasichkann.de/bloggeralphabet-g/

  5. kerstin am 29. März 2016 um 18:57:

    Mein G – kurz und schmerzlos. http://einzweiterblick.com/g-wie-geld-bloggeralphabet/
    Viele Grüße Kerstin

  6. Steffi am 30. März 2016 um 9:43:

    Huhu,
    das ist ein superspannendes Thema. Vorallem, da nach der Buchmesse eine Art „Aufschrei“ durch die Buchbloggerwelt ging.
    Hier ist meine Meinung dazu:

    http://angeltearz-liest.blogspot.de/2016/03/das-blogger-alphabet-g-wie-geld.html

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

  7. Myna Kaltschnee am 31. März 2016 um 17:42:

    Mein Beitrag ist jetzt auch online: http://myna-kaltschnee.com/2016/03/31/bloggeralphabet-7-g-wie-geld/

    Liebe Grüße,
    Myna

  8. Henriette am 3. April 2016 um 20:16:

    Ein tolles Thema dieses Mal, finde ich 🙂 …

    http://derdiedasblog.com/2016/04/03/blogger-alphabet-g-wie-geld/

    Liebe Grüße
    Henriette

  9. hadassa am 8. April 2016 um 15:19:

    Ich bin ein bisschen im Verzug und habe daher jetzt F und G in einem Beitrag verarbeitet:

    http://fragmentage.blogspot.co.il/2016/04/bloggeralphabet-g-wie-geld-stinkt-nicht.html

  10. Alexandra am 10. April 2016 um 10:19:

    Guten Morgen und einen wunderschönen Sonntag euch allen!

    Dieses mal gehöre ich wohl zu den frühen die geantworten haben 😉 Hier also mein Beitrag zum Thema 😉

    http://derbuecherwahnsinn.blogspot.ch/2016/04/blogger-alphabet-g-wie-geld.html

    Liebe Grüsse
    Alexandra

  11. Stefanie am 10. April 2016 um 17:20:

    Hey Anne,

    hier ist mal wieder mein Beitrag auf den letzten Drücker

    http://anie1990.blogspot.de/2016/04/das-blogger-alphabet-g-wie-geld.html

    Liebe Grüße
    Anie
    http://anie1990.blogspot.de

  12. […] mehr dabei war ^^* Deshalb habe ich mir mal bei Anne die aktuellen Fragen für den den Buchstaben G wie Geld herausgesucht und erzähle euch heute ein bisschen was über meine „finanzielle […]

  13. Missi am 11. April 2016 um 12:51:

    Etwas spät, aber ich bin auch noch dabei 😀
    http://himmelsblau.org/?p=13114

  14. Anja B. am 12. April 2016 um 19:29:

    mal wieder verpasst, aber nachgeholt. und gleich für H mitgemacht, was allerdings erst später erscheint 🙂

  15. #Bloggeralphabet: G wie Geld | Lovely Mix am 17. April 2016 um 11:53:

    […] Nachdem ich bei F wieder ausgesetzt hatte, geht es weiter mit meinem Beitrag zum Buchstaben G wie Geld im Rahmen des Bloggeralphabets von neontrauma. […]

  16. Franzi Schönbach am 17. April 2016 um 11:53:

    Hier noch mein Beitrag zum Buchstaben G

    http://lovelymix.de/bloggeralphabet-g-wie-geld/

  17. Alexandra am 26. April 2016 um 18:13:

    Hallo,

    heute noch mein Beitrag zum „G wie Geld“:

    http://www.readpack.de/2016/04/bloggeralphabet-g-wie-geld.html/

    Viele Grüße,
    Alexandra vom Read Pack 🙂

  18. […] Gedanken von anderen Bloggern zu Geld und zu Headlines könnte ihr euch natürlich auch mal durchlesen, denn alle Artikel, die zum […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.