Abgestempelt! Logo-Stempel für neontrauma.de

Guckt mal, was mich heute Abend in einem Päckchen erwartete… 🙂

Vor ein paar Tagen habe ich mir einen Stempel mit dem Logo von neontrauma.de erstellt.  Ich finde die Idee nett, beispielsweise auf Briefumschlägen beim Absender die Blogadresse mit anzugeben… oder auf Karten beim Wichteln… oder auf der Rückseite von Fotos, wenn ich Abzüge verschenke… oder oder oder…

Ursprünglich wollte ich mir dafür Aufkleber drucken lassen, aber irgendwie wirken Stempel dann doch kreativer, sympathischer – weniger… steril.

Das Erstellen war ziemlich einfach. Ich habe mich für einen Holzstempel von stempel-fabrik.de entschieden (und nein, das ist kein Sponsored Post. 😉 ). Holzstempel sind die einfachste Version – ich hätte nie gedacht, dass es so viele Varianten von Stempeln gibt; unter anderem mit mehreren integriertem Stempelkissen in verschiedenen Farben oder als Limited Edition in Vintage-Pastellrosa. oO

Als nächstes musste ich die Größe wählen. Dafür habe ich das Logo von neontrauma.de ein paar Mal in unterschiedlichen Dimensionen auf ein Blatt Papier gezeichnet, bis ich das für mich richtige Maß gefunden hatte. Der Druck sollte nicht so winzig werden, dass man das Logo nicht mehr richtig erkennen würde, aber auch nicht so sperrig, dass es zu wuchtig und aufdringlich wirkt. Letztlich habe ich mich dann für 6,5cm Breite und 8mm Höhe entschieden.
Beim Auswählen des entsprechenden Stempels, die es in verschiedenen Größen gibt, muss man noch einen Millimeter Mindestabstand an jeder Seite dazurechnen.

In Photoshop habe ich dann eine entsprechende Datei mit 600dpi angelegt und als *.jpg gespeichert. Hochladen, bestätigen, fertig. 🙂

Für den Stempel habe ich 10,60€ bezahlt, für ein entsprechend großes Stempelkissen 3€.

Logo-Stempel für neontrauma.de

So, und nachdem ich gestern nur einen schnöden „Erfolgloser Zustellversuch“-Zettel im Briefkasten zu liegen hatte, war ich heute Abend umso glücklicher, dass das Päckchen endlich angekommen ist. Hab erstmal wild drauflos gestempelt, auch den Besten ziert jetzt ein Logo auf dem Arm. *g*

Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, euch einen eigenen Stempel zu kreieren?
Oder besitzt ihr vielleicht sogar schon selbstgemachte Stempel?

    Kommentare

  1. Ulli am 21. Mai 2014 um 23:14:

    stempel-fabrik ist super. Da habe ich auch schon für Kunden bestellt. 🙂
    Das Logo als Stempel wäre eine feine Idee. Muss ich mich mal ran setzen. Genau so an meine Visitenkarten. >.<

    • Anne am 22. Mai 2014 um 5:48:

      Jaaah, an den Visitenkarten wurschtele ich auch schon länger rum. Hatte mir ja damals welche für ikiru.de drucken lassen, aber nach dem Domainwechsel brauche ich natürlich welche für neontrauma.de ^^

  2. *LIVE. LOVE. READ. am 22. Mai 2014 um 21:09:

    Das ist eine super Idee. Ich habe einzelne Buchstaben-Stempel und habe damit ein paar mal meine URL gestempelt. Sieht zwar schön aus, ist aber etwas aufwendiger, weswegen ich das nicht oft mache. Die Idee zu so einem „ganzen“ Stempel gefällt mir gut. Da werde ich auch mal nachschauen. Und der Preis ist günstig, dachte, sowas wäre teurer.

    LG
    Julia

    • Anne am 23. Mai 2014 um 5:41:

      Ah, hast du so einen Stempel, wo man die einzelnen Buchstaben in den Stempel einklemmen und zusammensetzen kann? So einen Stempelkasten hatte ich als Kind mal, schade dass ich den irgendwann weggegeben habe. 😉

      Vor einiger Zeit habe ich mir jetzt mal einzelne Buchstabenstempel gekauft, aber es ist ziemlich öhsig, damit ein Wort zu stempeln… weil das auch Holzstempel sind, sieht man nicht genau, wo man hinstempelt, und dann wird das krumm und schief. ^^

  3. Aki am 22. Mai 2014 um 22:17:

    Bei der stempel-fabrik habe ich auch schon Stempel machen lassen; einen mit Namen und einen mit Nickname und Blog, da ich kein „Logo“ habe. Ich bin so happy mit den Dingern. <3
    (… Visitenkarten sind auch so ein Thema bei mir. *hust*)

  4. Maik am 26. Mai 2014 um 16:40:

    Eine wirklich coole und tolle Idee… sieht echt super aus :D.

  5. […] darum, wie zwei unterschiedliche Ereignisse korrelieren. Letzte Woche las ich auf neontrauma.de ein Artikel über einen eigenen Stempel. So was fasziniert mich schon seit langer Zeit. Nur finde ich nach wie vor einen Stempel, auf dem […]

  6. Stempelliebe | Mondgras.de am 30. Mai 2014 um 15:00:

    […] Blogstempel verholfen, den ich echt auch total liebe. Nun ist es aber so, dass ich neulich bei Neontrauma auf einen Blogeintrag gestossen bin, der mich dazu getrieben hat, es glatt nochmal zu versuchen. So einen runden Stempel, […]

  7. Sarya am 7. Juni 2014 um 8:51:

    Wow, ist ganz toll sowas, besonders dann auch wie du die Visitenkarten damit machst, ich glaub ich lass mir auch einen anfertigen 🙂

  8. Visitenkarten für mein Blog | Anne.de am 10. Oktober 2014 um 6:15:

    […] Karton (ich habe Blanko-Kärtchen vom Project Life verwendet, die eine schöne Struktur aufweisen), mein Logo-Stempel, ein Eckenabrunder, Masking Tape, […]

  9. Diana am 14. März 2015 um 12:17:

    Toll. Das ist eine tolle Alternative zu gewöhnlichen Visitenkarten. Danke für die Idee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.